Programm 2024

MONTAG, 26. August

9.00 Uhr:

Begrüßung

Prof. Dr. Helmut Prader
Leiter der Akademie

9.15 Uhr:

„Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, ...“ – Die Wahrheitsfrage im Dickicht des Relativismus

Dekan Dr. Ignaz Steinwender
Pfarrer und Dekan in Zell am Ziller

 

10.15 Uhr

„ ... die Menschen wieder zur Hoffnung führen, dass die Wahrheit sich finden läßt“ (Augustinus) – Der Widerstand desfrühen Christentums gegen Irrtum und Lüge

Prof. em. Dr. Michael Fiedrowicz (digital)
em. Ordinarius für Kirchengeschichte des Altertums,
Patrologie und Christliche Archäologie
Theologische Fakultät Trier

Anschließend Diskussion bis 12.15 Uhr
12.15-15.00 Uhr: Mittagspause
15.00 Uhr  Rosenkranz in der Pfarrkirche
15.45 Uhr

Sedisvakantismus – Eine aktuelle Herausforderung

PD Dr. Ludwig Neidhart
Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der
Universität Augsburg und Lehrer am Maria-Theresia-
Gymnasium in Augsburg

 

Anschließend Diskussion bis 17.30 Uhr
18.00 Uhr

Hl. Messe - Konzelebration

 

Dienstag, 27. August

7.30 Uhr

Hl. Messe – Konzelebration

Bischof Lic. Wolfgang Ipolt
Bischof von Görlitz
9.30 Uhr

Die Nahrung der Wahrheit für die Gläubigen

Pfr. Dr. Gerhard Wagner
Pfarrer von Windischgarsten

 

10.30 Uhr

Tradition und Lehrentwicklung – Plädoyer für ein heilsgeschichtliches Verständnis im Anschluss an Kardinal Leo Scheffczyk

P. Dr. Johannes Nebel FSO
Leiter des Leo-Scheffczyk-Zentrums in Bregenz

 

Anschließend Diskussion bis 12.15 Uhr
12.15-15.00 Uhr: Mittagspause
15.00 Uhr  Rosenkranz in der Pfarrkirche
15.45 Uhr

„Schafft den Übeltäter weg aus eurer Mitte!“ (1 Kor 5,13) – Die kirchlichen Strafen für die Zurückweisung der Wahrheit aus eschatologischer Sicht

Prof. Dr. Manfred Hauke
Professor für Dogmatik
Theologische Fakultät Lugano

 

Anschließend Diskussion bis 17.30 Uhr
19.30 Uhr

Führung im Stift Schlägl

Leitung: Abt Kons.-Rat Mag. Lukas Dikany
oder Prior Geistl.-Rat Dr. Petrus Bayer
(Teilnehmer bitte pünktlich an der Pforte sein)

 


Mittwoch, 28. August

07.30 Uhr

Hl. Messe – Konzelebration

09.30 Uhr

Der deutsche Synodale Weg und die römische Weltsynode – kein Vergleich!

Martin Grünewald
ehem. Chefredakteur des Kolpingmagazins und
Pressesprecher beim Kolpingwerk, Köln

 

10.30 Uhr

Im Licht des Glaubens: heute die Liebe leben

Prof. Dr. Stephan Kampowski
Professor für philosophische Anthropologie am
Päpstl. Theol. Inst. „Joh. Paul II.“ für Ehe- und
Familienwissenschaften, Rom

 

Anschließend Diskussion bis 12.15 Uhr
Die Akademie endet mit dem „Angelus Domini“.